Alles über Wein und den Rest der Welt…

Jahrtausendjahrgang!!!

ich gebe es ehrlich zu, ich kann es nicht einmal im Ansatz verstehen, was da schon wieder so alles über den Äther und die sonstigen Kanäle rollt! Der eine bejubelt bereits den Top-Jahrgang, der nächste prognostiziert aufgrund der Trockenheit den Untergang. Unfassbar!

Man muss weder Winzer noch Metereologe sein um festzustellen, dass es seit langem sehr heiß und sehr trocken ist. So trocken wie schon lange nicht mehr und so heiß wie schon lange nicht mehr. Dem einen gefällt das, dem anderen nicht. Weniges ist so ergiebig, wie das Geschimpfe auf das Wetter. Es ist immer irgendwie “zu”. Zu heiß, zu kalt, zu nass, zu trocken. Dass eine derartige Hitze- und Trockenperiode alles andere als praktisch für den Weinbau – für die gesamte Landwirtschaft ist, kann man sich an zwei Fingern der Hand abzählen. Alles was extrem ist, ist nicht besonders sinnvoll. Weder in der Landwirtschaft, noch anderswo. Prognosen über den Weinjahrgang 2015, haben aber aktuell den gleichen Nährwert, wie ein Blick in die Glaskugel um die Lottozahlen der nächsten Ziehung vorherzusagen.

Alles ist möglich.

Regnet es ab jetzt immer mal wieder ein wenig, nicht zu viel und sintflutartig, kann das alles super werden. Regnet es weiterhin nicht, dann bekommen wir ein Problem. Die Trauben gehen in eine Art Notreife. Nicht gut! Regnet es ab jetzt so wie im vergangenen Jahr, nonstop, dann bekommen wir auch ein Problem. Es hängen ziemlich viele und ziemlich kompakte Trauben in den Weinbergen. Die würden sich dann abdrücken, aufplatzen und anfangen zu schimmeln. Es wird also mehr als deutlich, die gesunde Mitte wäre angesagt. Irgendwas mit Regen, wenn möglich nur nicht zu viel.

Was heißt das also nun für die Prognosen? Im Grunde genommen sind die alle Kokolores. Über die tatsächliche Qualität der Trauben entscheiden die nächsten vier, fünf Wochen. So wie immer eigentlich!

Auf eines ist immerhin Verlass – Jahr für Jahr kommen um diese Zeit die gleichen Meldungen. Wahrscheinlich ist das immer nur eine einzige, nur die wenigen Variablen, beispielsweise die Jahreszahl, werden ersetzt…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>