Alles über Wein und den Rest der Welt…

So war das Vinocamp 2013

Am vergangenen Wochenende fand das Vinocamp Deutschland 2013 statt und irgendwie ging alles wieder einmal viel zu schnell…

 

Es war, zumindest für mich, das bisher gelungenste Vinocamp. Rein inhaltlich könnte man es durchaus als “Premium-Veranstaltung” bezeichnen. Wenn so viele Protagonisten der Weinwelt zusammen kommen – es waren über 140 Vinocamper – dann ist eine solche Veranstaltung natürlich immer auch eine Art “Familientreffen”. In diesem Jahr standen allerdings die Inhalte und Diskussionen  deutlich im Vordergrund. So, wie es auf einem Barcamp auch sein soll. Angefangen bei extrem lehrreichen Sessions zu den klassischen Blogthemen wie SEO, Design und “wordpress”, bis hin zu sensationellen Verkostungen, einem unglaublich entspannten Sternekoch und zahlreichen Diskussionen auf Augenhöhe. Gerade letzteres hat mich am meisten fasziniert. Alle Teilnehmer sind sich mit viel Sympathie und Respekt begegnet.

Der Samstagabend mit unserer Party, dem Menü und der Verleihung der ersten “Wein Online Awards” hat einen riesigen Spaß gemacht. Ich freue mich ganz besonders für die beiden Gewinner, die den von der “sopexa” gestifteten Preis in Höhe von jeweils 500 Euro gewonnen haben. In der Kategorie “bestes Foto” hat Rachel Wirth gewonnen. In der Kategorie “bester Text” der “Schnutentunker”. Zwei, wie ich finde, würdige Preisträger.

Die Champagne-Lehrprobe von Boris Maskow war ein absolut gelungener sonntäglicher Höhepunkt. Die letzte Session war für mich persönlich extrem wichtig, denn da ging es um Kritik und Anregung für 2014. Gerade hier konnte ich viele Dinge  mitnehmen.

Mein Fazit ist relativ einfach:

Das Vinocamp 2013 war für mich eindeutig der Höhepunkt des bisherigen Jahres. Ich dachte ja, dass sich das Barcamp-Prinzip überholt hätte, da habe ich mich dann doch getäuscht. Ich freue mich auf 2014.

In den kommenden Tage wird es sicherlich den ein oder anderen Beitrag geben. Einfach unseren Vinocamp Blog verfolgen…

 

7 Kommentare zu “So war das Vinocamp 2013

  • Weinbilly

    Ich sag an der Stelle auch noch mal ganz herzliches Dankeschön für die tolle Organisation und ein wirklich gelungenes Vinocamp. Leider musste ich am Sonntagmittag aus familiären Gründen eher nach Hause – die letzte Session hätte mich auch interessiert. Aber vielleicht liest man darüber ja demnächst noch in den Blogs.

    Also: Klasse Camp, klasse Weine, klasse Organisatoren! Chapeau!

    Reply
  • Ina

    Auch vom Bordeaux-Team noch einmal herzlichen Dank für die tolle Orga! Und die tatkräftige Hilfe bei unserer Session, das war mal Barcamp Spirit. :)

    Es war absolut klasse und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr – auch wenn die Terminierung während der WM für mich persönlich wohl leider heißt, dass ich aus Brasilien neidisch mitlesen werde, was ihr da so alles esst und trinkt.

    Reply
  • Maren von Sopexa

    Ein dickes Dankeschön vom Sopexa-Team an die Vinocamp-Organisatoren für euren Einsatz und euer Engagement. Auch den Preisträgern der Wein Online Awards möchten wir an dieser Stelle noch einmal herzlich gratulieren: Es ist spannend zu beobachten, wie Blogs und die sozialen Medien die Weinwelt bereichern…

    Unser Fazit: Interessante Sessions, spannende Verkostungen und vor allem tolle Gespräche – ein rundum gelungenes Vinocamp! Wir freuen uns schon auf das nächste Mal…

    Reply
  • Pingback: Vinocamp 2013 Rückblick - intraDAT Blog

  • Pingback: VinoCamp 2013: ein perlendes Feuerwerk | Glücksinseln

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>