Alles über Wein und den Rest der Welt…

Villa Germania

Villa Germania – Forever Young heisst eine Doku-Soap auf RTL 2. Ich habe sie gesehen…

Am vergangenen Mittwoch sass ich - unfreiwillig - in einem Touristenbunker im äußersten Süden Italiens. Eine Art TUI-Vollpensionsparadies mit Daueranimation. Nicht meine Sache und auch nicht die meiner Mitreisenden. Wir entschlossen uns relativ schnel,l dem Abendprogramm durch geordneten Rückzug auf eines unserer Zimmer zu entkommen. Wie sich das für eine ordentliche deutsche Enklave im italienischen Süden gehört, gab es selbstverständlich ein Dutzend deutsche TV-Programme, darunter auch RTL 2. Dort flimmerte am späten Abend eine Sendung über den Bildschirm, die ich nicht kannte: “Villa Germania – forever young”. Ein Doku-Soap über die deutschen Rentner Horst und Ingo im thailändischen Pattaya. Dank der, durch mehrere Flaschen Sangiovese hervorgerufenen, ausgelassenen Stimmung, haben wir uns die “Villa Germania” angeschaut. Und es war schon sehr erstaunlich…

Das sitzen zwei emeritierte Sextouristen mit ihren Gesinnungsgenossen in ihrem deutschen Appartementhaus (Villa Germania) in Pattaya, rauchen, saufen und befummeln vorzugsweise junge Thailänderinnen. Ganz besonders hervorstechend ist dabei Horst. Raucherstimme, Jupp-Derwall-Gedächtnisbrille, null Manieren, Typ Schulzentrumshausmeister. Nie wirklich gearbeitet, aber mit 54 in Frührente. Letztere kann man sich ja glücklicherweise auch nach Thailand überweisen lassen. Horst hat eine Frau, oder Freundin, etwas älter schon und die muss jetzt ausgetauscht werden. Etwas jüngeres muss her und ist auch schon gefunden. Rauchend sitzt er auf ihrem  Sofa und erklärt ihr in einer neu zu definierenden Art der englischen Sprache, dass sie die Liebe seines Lebens sei und deswegen von ihm alles bekommen kann. Schließlich hat Horst Geld und jede Menge Viagra. Er küsst sie, sie macht dabei ein derart angespanntes Gesicht, dass man versucht ist, direkt den Notarzt zu rufen, wohlwissend, dass das natürlich totaler Quatsch ist. Bringt ja nichts, die sind ja in Thailand…

Ganz besonders grossartig wird es immer dann, wenn Horst den Redakteur der Sendung direkt anspricht. Ganz im Vertrauen, unter Männern, es bleibt ja “unter uns”. Zwischendurch klingelt Horsts Telefon, dass er eiligst abnimmt, um direkt in geübter Halb-Sechzehntel-Promi-Manier den Anrufer mit den Worten: “Du, das ist jetzt ganz schlecht, ich bin mitten im Dreh” abzubügeln.

Mein Kompliment für dieses Format. Ein ganz grosses Kompliment an den Redakteur, der es geschafft hat, ein solches Vertrauensverhältnis zu Horst aufzubauen, dass der sich tatsächlich für überhaupt nichts zu blöd ist. Männer wie Horst wittern nämlich in der Regel schon beim Einzug eines braungebrannten neuen Nachbarns in der Wohnung nebenan eine muslimische Weltverschwörung. Männer wie Horst haben den totalen Durchblick – deswegen dürfen sie auch in das Fernsehen. Ein grosses Kompliment auch für den Mut, einmal den durchaus anstrengenden Alltag ehemaliger Sextouristen in Pattaya zu zeigen. Inklusive wertvoller Tips vom “Godfather of Sextourism” Horst: “In Deutschland musst Du mit den Weibern ausgehen, essen, Kino, das kostet alles Geld, Zeit und ist langweilig. Hier gehst Du einmal weg, ZACK… ficken!”

Da bleibt nur noch eines zu sagen: Jeder bekommt das Fernsehen, das er verdient! Auch im Land der Dichter und Denker…

15 Kommentare zu “Villa Germania

  • Werner Elflein

    Alles gut und schön (oder auch nicht), aber die Geschichte mit der Rente ist eben so, dass sich ein Rentenempfänger noch immer aussuchen darf, wo er wohnen möchte. Es sei denn, er heißt zufällig Rolf und lebt in Florida.

    Reply
  • Gottfried

    Was die Entstehungsweise solcher „Reportagen/Soaps“ angeht, stelle ich schon infrage, ob dies meinen Vorstellungen von seriösem Journalismus entspricht. Aber in einem Anfall von Naivität konstatiert, man könnte das Gezeigte für bare Münze nehmen, stellt sich immer noch die Sinnfrage.

    Handelt es sich um eine unterschwellige Aufforderung das Alter in Pattaya zu verbringen, oder mehr um ein Angebot an die Moralisten? Es könnte sich natürlich auch um eine Information handeln für Menschen in ähnlicher Lage, „Seht her, Ihr seid nicht alleine!“ Oder soll doch nur die herrliche Gegend gezeigt werden?

    Stimmt schon das Fernsehprogramm (und die Politiker) sagen ein Menge über eine Gesellschaft aus.

    Reply
    • Dirk Würtz Post author

      @Gottfried
      Es geht, glaube ich, um das alte “Brot und Spiele” Ding. Das Volk will unterhalten werden, egal wie! Ich habe extra noch einmal nachgeschaut, die Villa Germania ist KEINE scripted reality.

      Reply
  • Werner Elflein

    Aber du musst schon zugeben, lieber Dirk, dass ein Satz wie “Nie wirklich gearbeitet, aber mit 54 in Frührente. Letztere kann man sich ja glücklicherweise auch nach Thailand überweisen lassen.” zumindest unterschwellig eine gewisse Tendenz beinhaltet. ;-) Das ist eigentlich unnötig, weil deine weiteren Beschreibungen auch so völlig ausreichend sind, um diesen Typen zu charakterisieren.

    Reply
  • hans

    ich hab so etwas noch nie gesehen… vermutlich aus Angst, körperliche und seelische Schäden dabei zu erleiden.
    Wenn ich deine Schilderung so lese, fällt mir nur ein:
    und noch eine Diffamierungssoap
    Rentner sind potentielle ‘Schulzentrumshausmeister’
    gut dass sie im Visier von RTL sind und
    enttarnt werden als Rentenschmarotzer
    Fazit: Rentner machen schmierige Sachen mit ihrer Rente (die die Jugend bezahlt …)
    Ein wahrlich ekliges Format, ganz passend zu RTL
    Ich würde gerne mal eine Soap über Frau Mohn machen …
    (war mal die Sekretärin von Herrn RTL … also Herrn Bertelsmann
    wäre einfach, den Ekel zu steigern ….)
    prost
    Hans

    Reply
  • Stefan

    Wenn man sich über solche Tv-Formate aufregt kann man sich auch gleich über kalt vergorenen Müller Thurgau aus Grosskellerein aufregen. Im Land der Terroiristen und Weinwissenschaftler…

    Reply
  • René

    Was die Rentner mit ihrer Rente machen sei dahingestellt; in Deutschland können sowieso immer weniger davon leben-sei es den gegönnt woanders daraus mehr zu machen. Aber die Armseligkeit deutschen Privaternsendern ist leider inakzeptabel-ich persönlich verzichte seit Jahren auf die “Glotze” und würde es jedem empfehlen. Es tut so gut sich vor diesem gehirnmanipulierenden Medium zu schützen. Da kommen auch mal andere, “gesündere” Gedankengänge ehe zu Geltung. Die Nachrichten kann man auch woanders lesen-wir leben ja in einem Informationsparadies!

    Reply
  • Werner Elflein

    Dirk, der Zusammenhang zwischen bestimmten TV-Formaten und kalt vergorener Müller-Thurgau-Pisse ist nicht auf den ersten Blick sichtbar, lässt sich jedoch argumentativ leicht herstellen.

    Reply
  • Gobenn

    Wie kann man denn sicher sein, dass das keine Scripted Reality ist? Oder zumindest, dass der Typ eben nicht von der Filmcrew ein paar Scheine zugesteckt bekommen hat, um dann den besonders prolligen Sextouristen zu geben?
    Sorry, aber Sendern wie RTL 2 glaube ich kein Wort, denen nehme ich garnichts ab.

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar zu Gobenn Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>