Alles über Wein und den Rest der Welt…

Spätburgunder Symposium

Wer hier aufmerksam mitliest weiss es, ich habe eine Lieblingsrebsorte – Spätburgunder oder auch Pinot Noir. Umso mehr freut es mich, dass dieser göttlichsten aller roten Rebsorten nunmehr eine komplette Veranstaltung gewidmet wird.

Am 25. Februar startet das erste internationale Spätburgunder Symposium, organisiert von Alexander Kohnen. Alleine schon die Liste der mitwirkenden Winzer, deren Weine auch vor Ort zu verkosten sind, liest sich so gut, dass diese Veranstaltung von jedem Pinot Liebhaber besucht werden MUSS! Ich glaube nicht, dass es noch eine vergleichbare Gelegenheit gibt alle diese Weine zu verkosten…

Auch das Symposium selbst bietet zahlreiche spannende und hochkarätig besetzte Vorträge, die auch ich nicht missen werde. Ich freue mich seit Monaten auf diesen Höhepunkt der “Pinot-Noir-Kultur”  und bin gespannt, wen ich alles dort treffen werde. Noch gibt es einige Karten, auch für die große Leistungsschau am Sonntag. 

Also… wer Pinot liebt muss am letzten Februar Wochenende an die Ahr. Das geht gar nicht anders…

3 Kommentare zu “Spätburgunder Symposium

  • Werner Elflein

    Beim Spätburgunder-Symposium wäre ich auch sehr gerne gewesen. Leider(?) findet an genau diesem Samstag in einem kleineren Kreis eine Verkostung statt, in der es ebenfalls um den Spätburgunder geht, genauer: um die Frage, wer – bei vergleichbarem Preisniveau (diese Einschränkung ist wohl wichtig) – die Nase vorne hat, Deutschland oder Frankreich (Burgund). http://weinfreaks.de/verkostungen/pinot-noir-laenderkampf
    Ich bin auf das Ergebnis schon sehr gespannt und behaupte einmal ganz dreist, dass sich Burgund schon mal warm anziehen darf. Auch wenn der Sieg vielleicht nicht ganz so klar ausfällt wie der von Borussia Dortmund gegen den Hamburger SV am vergangenen Wochenende.

    Reply
  • Stefan

    Dieses Symposium ist ausschließlich für Profis aus der Gastronomie, dem Weinhandel und der Weinerzeugung gedacht.

    dann mal viel Spaß Dirk!

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>