Alles über Wein und den Rest der Welt…

Kein Ärgernis der Woche

Unser Dr. Motz über das gestrige Fußballspiel. Nach dem Motto: “Wir sind Achtelfinale”…

„Ein Spiel dauert 90 Minuten und am Ende gewinnen immer die Deutschen“, hatte der englische Fußballprofi Gary Lineker nach dem Halbfinal-Aus seiner Mannschaft im Elfmeterschießen bei der WM 1990 in Italien enttäuscht festgestellt. Diesmal hat Lineker den Geschehnissen allerdings wohl ein wenig vorweg gegriffen. Dass am Ende wir Deutschen jubeln und der Gegner die Köpfe hängen längst, sollte frühestens nach dem Viertelfinale am Sonntag gegen England (!) wieder der Fall sein. Nach dem letzten deutschen Gruppenspiel in Südafrika gegen Ghana rissen nämlich alle 22 Akteure plus Ersatzpersonal überglücklich die Arme hoch. Das Ungewöhnliche: Alle kamen weiter und das ganz ohne Neuauflage der „Schande von Gijon“. Aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Zufriedenheit dürfte aber vor allem auch im Hause Cephas Bansah in Ludwigshafen geherrscht haben. Der betreibt nicht nur eine Autowerkstatt, sondern regiert von dort aus auch das rund 200 000 Menschen zählende Volk der Ewe im Osten Ghana. Der 61-jährige Bansah, der mit einer deutschen Frau verheiratet ist und sein Haus mit den Fahnen beider Länder dekoriert hat, ist anerkannter Provinzkönig von Ghana und versorgt seine Landsleute regelmäßig mit Hilfsgütern. Das einzige Problem beim gemeinsamen Fußball schauen in der Küche: Wenn ihre Majestät das Ornat angelegt hat, ist Jubeln aus Gründen der Etikette tabu.

Mit Cephas Bansah gibt es also einen zweiten „Monarchen“, der sein Volk von Ludwigshafen aus regiert.

Ein Kommentar zu “Kein Ärgernis der Woche

  • Juppi

    herr bansah war außerdem der erste “echte” weinkönig der welt. und zwar war er ein jahr lang weinkönig in trittenheim! lustiger typ.

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>