Alles über Wein und den Rest der Welt…

Zum Wohl. Die Pfalz…

…mit diesem eher, sagen wir mal, “netten” Spruch werben die Pfälzer für ihre Weine. In dem zweitgrößten deutschen Anbaugebiet wächst viel Wein, sehr viel Wein. Teilweise Weine von Weltruf und so manches, das einfach nur Spaß macht. Viel Spaß, sehr viel Spaß sogar machten mir dieser Tage die Weine vom Weingut Weegmüller.

Die Weegmüllers sind in vielerlei Hinsicht etwas besonderes. Mal abgesehen von der Tatsache, dass hier seit 325(!) Jahren Wein produziert wird, sind hier ausnahmslos Frauen am Werk. Stefanie Weegmüller und ihre Schwester Gaby sind das, was man getrost als “Power-Frauen” bezeichnen kann. Ganz besonders ist auch der Umstand, dass hier bis auf eine Ausnahme nur Weißweine produziert werden. Und die haben es in sich. Warum? Ganz einfach: Sie machen Spaß. Keine Schnörkel, kein Gekünstel, keine großartigen Erklärungen à la: “Den Wein muss man verstehen”. Im Gegenteil, Flasche aufmachen, trinken, Spaß haben und sich auf die nächste Flasche freuen. So mag ich das.

Die Qualität ist durch die Bank gut bis sehr gut. Die Weine sind absolut typisch für ihre Herkunft und sehr freundlich bepreist. Das ist ja auch nicht ganz unwichtig… Noch dazu bei einem so berühmten Nachbarn

Überhaupt sind die Weegmüllers so herrlich normal und bodenständig. Keinerlei Attitüden, kein Weinadel, bei dem man dankbar sein muss, wenn man überhaupt beachtet wird und eine Flasche Wein per Zuteilung erhalten darf. Letzteres ist übrigens ein Trend, der mir gewaltig auf die Nerven geht. Ob echt oder gemacht, es nervt! Nichts von alledem ist der Fall bei den fröhlichen Weegmüller-Mädels. Und weil ich so begeistert bin von den Weinen und dem ganzen “Drumherum”, hier meine persönlichen Trinkspaßempfehlungen aus meiner pfälzer Heimat. Getreu dem Motto: “En eschde Pälzer racht ken Hasch, denn unser Stoff kummt aus de Flasch”…

2008 Haardter Herrenletten, Riesling Kabinett trocken – 1.000 Punkte auf der Trinkspaßskala

2009 Scheurebe – das weingewordene Argument dafür, dass es in Deutschland keinen Sauvignon Blanc braucht

2008 Cuvée Fleur – genialer Stoff mit genialem Hintergrund. Das Ganze ist nämlich ein “gemischter Satz”

3 Kommentare zu “Zum Wohl. Die Pfalz…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>