Alles über Wein und den Rest der Welt…

Johner-Elch-Wein-Test Tag 112

Das ist nun definitiv der letzte Tag des Johner-Elch-Wein-Test. Die Menge langt gerade noch für einen kleinen Probeschluck.

Hier geht es zu den Vorwochen…

2009 Sauvignon Blanc Gladstone, Neuseeland, 14 % Alkohol

Tag 112: Es ist soweit, der Wein zeigt im Geruch deutlich oxidative Töne. Geschmacklich auch, es bleibt nur noch eine leicht säurige Note übrig… obwohl… ganz am Ende, gaaaanz hinten schmecke ich wieder die Stachelbeeren

2007 Chardonnay “SJ”, Bischoffingen, 13,5 % Alkohol

Tag 112: Da ist sie wieder die malzige Note, so deutlich wie noch nie. Nicht ganz so oxidativ wie der SB, aber auch eher indifferent jetzt. Schmeckt aber immer noch ganz gut. Leider ist der Wein jetzt komplett leer. Schade, denn hätte ichgerne noch einmal in einer Woche probiert…

Das war er also, der Johner-Elch-Test. Für den ersten Test dieser Art war das natürlich schon ganz schön gewaltig. Ach was sag ich, es war völlig abgefahren. Einhundertundzwölf  Tage aus einer Flasche probieren… Völlig irre, aber für uns hier extrem spannend. Nächste Woche geht es mit dem Elch-Wein-Test weiter. Es warten zwei spannende Kandidaten aus dem Rheingau. Einer davon ist ein Sekt (!)…

2 Kommentare zu “Johner-Elch-Wein-Test Tag 112

  • Volker

    Vielen Dank, der Wein-Elchtest war für mich was komplett Neues. Ich hatte bisher immer geglaubt, nach ein paar Tagen kann man einen geöffneten Wein nicht mehr trinken bzw. er wird sogar schlecht…

    Reply
  • hans

    wie sagt man/frau heute so passend:

    ‘voll krass’ !!!!

    und ich hatte in meiner naivität zu beginn schon auf vergiftungserscheinungen gewartet….

    prost
    hans

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>