Alles über Wein und den Rest der Welt…

Meldung des Tages

Eine unfassbare Zahl. Ich muss ersmal überlegen, wieviele Nullen das sind. 22 Milliarden!!!

Der Bundestag hat die Finanzhilfe für Griechenland für die kommenden drei Jahre beschlossen. Hier ist die Zahl, einmal ausgeschrieben:

22.000.000.000 (in Worten: Zweiundzwanzig Milliarden)

Die Kredite kommen von der KfW und Bürge ist der Bund… also der Steuerzahler! Mir ist ja klar, dass man den Griechen helfen muss, weil perverserweise der Euro in Gefahr ist. Aber da wird es mir doch ganz schwindelig!!!

3 Kommentare zu “Meldung des Tages

  • hans

    mal überlege: im jahr 2007 galten schon 20 % der griechen und griechinnen als armutsgefährdet. armut definierte man bei einem jahreseinkommen von 3638 € ……
    leider wird der scheck direkt beim präsidenten abgegeben. der ist wohl der einzige grieche, der das geld zu sehen bekommt.
    es dient halt nur den banken zur sicherheit, eine supertolle bürgschaft halt. es soll ‘die märkte beruhigen’ (gemeint sind die finanzmärkte, die aus geld … geld machen)
    weil aber der gemeine grieche und die gemeine griechin sparen sollen ist nicht abzusehen, wie sie ihre wirtschaft so in schwung bringen können, dass sie das geld jemals zurückzahlen werden.
    getreu der ricola werbung wäre zu fragen:
    wer bekommt das geld?
    wer bekommt das geld?
    na … die banken ….(vielleicht auch schweizer)
    also ich habe nicht den eindruck, dass griechenland damit geholfen wird!
    prost hans

    Reply
  • Anneli Dierks

    investiere in eine Ouzo-Destille statt in einen Rentenfonds, bei Riester oder sonstwo einzuzahlen. Gesoffen wird immer. Und der große Frust kommt ganz bestimmt!

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>