Alles über Wein und den Rest der Welt…

Schwarze Maß

Das Leben besteht ja nicht nur aus Wein. Es gibt jede Menge andere Getränke (alkoholischer Natur), deren Verzehr auch sehr viel Freude bereitet. Wie hinlänglich bekannt ist, bin ich ja ein Freund von “Mischgetränken” :-) Die “schwarze Maß” ist ein solches Mischgetränk, und was für eins! Foto (8)Per se bin ich eigentlich kein großer Biertrinker. Wenn überhaupt, dann trinke ich das Bier aus der wunderschönen Hanse- und Fußballhauptstadstadt Bremen. Bei meinem ersten Besuch im “romantischen Franken” habe ich dann die “schwarze Maß” kennen- und schätzen gelernt.

Folgende Zutaten sind notwendig. Bier, Cola, Kirschlikör und ein Maßkrug aus Glas mit sogenannten “Ringeln” – das sind die runden Glaskreise im Maßkrug.

Die Zubereitung ist relativ einfach: Zunächst kommt das Cola in den Maßkrug, und zwar genau zwei Ringel breit. Das sind ca. 0,4 Liter. Danach wird vorsichtig ein ausgiebiger Spritzer Kirschlikör in das Glas gefüllt. Das Ganze wird nun mit dem Bier aufgefüllt und am Ende noch einmal mit einem Spritzer Kirschlikör “verfeinert”.

Das lustige an dem Getränk ist die durchaus “gruppendynamische Einnahme”. Die Maß wird reihum gereicht und jeder trinkt einen Ring ab. “Ringla tringe” nennen das die Franken in ihrem sehr eigenen aber liebenswürdigen Dialekt. Das macht großen Spaß, sollte aber natürlich nicht übertrieben werden…

3 Kommentare zu “Schwarze Maß

  • DonSimon

    Lustige Sache das Ringle saufen :) Das Wort Maß lässt man in unserer Gegend sogar weg. Im Bierzelt heißt es immer nur : Etz gib amol nu a Schwaze her do, Elfi ! Vor der Ansteckungsgefahr von Lippenherpes beim “Ringla tringe” möchte ich hiermit nochmal gezielt warnen. :-)

    Broschd !

    Reply
  • Terence Horn

    Eine Schwarze Maß war im Engelhorn, einer Dorfdisco in Unterfranken 1 Liter Asbach-Cola, wahlweise auch Jacky-Cola. Der perfekte Einstieg in einen gelungenen Abend. Prost!

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>