Alles über Wein und den Rest der Welt…

Übersicht "Allgemein"

Frisch probiert

Das Jahr ist jung, aber bereits jetzt schon voller herausragender Weinerlebnisse. Und da sich neulich einer beschwerte, hier würden die Tipps fehlen, kommen die jetzt direkt

Ein Burgunder – und was für einer!!!

Ich muss nicht weiter erwähnen, dass meine Liebe dem Riesling gilt. Und dem Pinot. Was auch sonst. Für mich sind das die beiden herausragendsten Rebsorten der Welt, der Galaxie, des Universums. Dennoch geht nichts über einen großen Burgunder. Aus dem Burgund, versteht sich. Deswegen heißt es ja auch Burgunder. 

Where the fuck is „Auli” ?

Der Rheingau besteht aus zwei Dutzend Weindörfern, von A wie Assmannshausen bis W wie Winkel, oder von Lorchhausen im Westen bis Wicker im Osten. Alle haben ihre Weinberge, nur eines nicht: Aulhausen. Und dennoch ist das oberhalb von Assmannshausen gelegene, liebevoll „Auli“ abgekürzte „Nest“ mit seinen rund 1000 Einwohnern einen Besuch wert. Denn (mehr als) drei der 1000 Bürger sind Winzer mit Ambitionen: Strieth, Schön, Friesenhahn. Nie gehört?

Am Kap… dem Himmel so nah…

Südafrika 2015 – persönliche Eindrücke, ein aktueller Überblick und ein Statement: Kann es ein besseres Ziel als Südafrika geben, um zwischen November und Februar dem deutschen Winter zu entfliehen, um eine großartige Landschaft zu erleben, um sehr guten Wein und kreative Speisen in großer Harmonie zu genießen – und das alles zu unschlagbar günstigen Preisen und ganz ohne Zeitverschiebung und Jetlag? Ein klares Nein. Südafrika ist als Reiseziel unerreichbar. Natürlich bedeutet die außergewöhnliche Vielfalt des Landes („The whole world in one country“) auch bisweilen bedrückende Gegensätze, und die gravierenden Unterschiede zwischen Reich und Arm sind in unmittelbarer Nachbarschaft zu erleben. Der selbst…
kompletten Beitrag lesen

Mineralisch? Aus und vorbei!

Es ist dieser eine Moment – es gibt keine wirklich treffende Beschreibung dafür. Ich nenne es manchmal “Weltengelskonferenz auf der Zunge”. Das ist plakativ, jeder versteht es. Aber es ist zu banal. Obwohl es irgendwie auch gut ist. Vielleicht ist es auch gar nicht so banal. Wer weiß.

Winewichteln 2015

“Wichteln” ist eine fürchterliche Sache und wenn man sich dieses Wort zehnmal schnell selbst vorsagt ist es ganz aus. Gruselig. Einzige Ausnahme: das Winewichteln