Alles über Wein und den Rest der Welt…

Neuer Job für Armin Diel

Während die zukünftigen Koalitionäre von SPD und Grünen in Mainz über politische Inhalte beraten, dreht sich das Personalkarussell bereits auf Hochtouren. Dabei bahnt sich eine Sensation an. Armin Diel soll Weinbauminister werden.

Im Bundesland mit den meisten Anbaugebieten soll künftig der Weinwirtschaft mehr Gewicht verliehen werden. Aus diesem Grund plant die  Rot-Grüne Koalition ein neues Ministerium. Der Weinbau, bisher eingegliedert im Wirtschaftsministerium, bekommt ein eigenes Ministerium und somit mehr Einfluß. Wie aus gut unterrichteten Kreisen vergangene Nacht zu hören war, ist Armin Diel als designierter Minister  der Wunschkandidat der neuen Koalition. Der ehemalige Herausgeber des Gault Millau, Weingutsbesitzer und VDP Regionalvorsitzender gilt, obwohl parteilos, als Wunschkandidat beider Parteien. Wie zu hören ist, hat er seine Zusage allerdings an einige Bedingungen geknüpft. Zum Einen soll das VDP Lagenmodell auf alle Anbaugebiete übertragen werden und die Landesweinprämierung  abgeschafft werden. Zum Anderen hat er wohl bereits einen Wunschkandidat als Staatssekretär. Günter Eymael (FDP), mit seiner Partei nicht mehr im Landtag vertreten, soll auf seinen alten Posten zurückkehren. Allerdings soll Diel zur Bedingung gemacht haben, dass Eymael den geplanten Bau der Hochmoselbrücke als “historischen Irrtum” öffentlich eingesteht. Der bisherige für den Weinbau zuständige Minister Hendrik Hering soll angeblich Fraktionsvorsitzender der SPD und damit potenzieller Nachfolger des Ministerpräsidenten Kurt Beck werden.

Armin Diel selbst hat sich bisher zu dieser sensationellen Entwicklung noch nicht geäußert. Aus der Landeshauptstadt war indes von einem hochrangigen Vertreter der SPD zu vernehmen, dass diese mögliche Personalie als “Schritt in die richtige Richtung und ein eindeutiges Signal an die heimische Weinwirtschaft” eingestuft wird.

17 Kommentare zu “Neuer Job für Armin Diel

  • Der Captain

    Auch mir wurde diese Sensation heute Nacht eine Minute nach Mitternacht mitgeteilt. Landesweinbauminister Diel soll auch die Moselbrücke um mehrere Meter anheben wollen, damit kein Stück Straße die wertvollen Hänge berührt. Das ist ein Angebot an die Grünen, dem Projekt doch noch zuzustimmen..

    Reply
  • Christin

    Durchaus glaubhaft geschrieben, aber die Abschaffung der Landesweinprämierung ließ mich dann doch stutzen – DAS ist UNMÖGLICH ;-)

    Reply
  • Eckhard Supp

    … schon gelesen: Konstantin Neven Dumont soll Social-Media-Beauftragter bei Springer werden. Vielleicht bietet mir ja dann doch noch einer einen schönen Job an. Möglichst mit Dienstvilla, großem Pool, gut bestücktem Weinkeller etc.

    Reply
  • Thorsten Kogge

    Mal angenommen, es wäre kein Aprilscherz, was würde dieser Satz praktisch bedeuten: “(..) soll das VDP Lagenmodell auf alle Anbaugebiete übertragen werden” Flächendeckend für ALLE Weinbaubetriebe? Wow! Das käme mal eben einer kleinen Revoution gleich. Nur für die Spitzenbetriebe? Das wäre ja eigentlich nichts neues, da es doch den VDP inzwischen in allen Bundesländern gibt…

    Reply
  • Thorsten Kogge

    @ Eckhard Supp: Stimmt, das war ungenau gesagt. Aber der besondere “Charme” des VDP beruht doch auf dieser Vermittlung einer gewissen Noblesse..Mitgliedschaft ist exklusiv, wie es aussieht. Wenn das sich ändert, ändert sich auch die Organisation…und vor allem: wie ist dann das Verhältnis zu Weinbauverbänden?

    Reply
  • Pingback: Persönliche Wunschliste für Veränderungen im Deutschen Weinbau. @ Johner Wein Welten - Pinot World of Wine

  • ralf scholze

    „Die Sitte, jemanden “in den April zu schicken”, stammt wahrscheinlich aus Frankreich, wo Karl der Neunte im Jahre 1564 den damaligen Neujahrstag vom 1. April auf den 1. Januar verlegte. Dadurch fielen am 1. April die Neujahrsgeschenke weg. Solcherart um die Geschenke gefoppt, foppt man seither andere, indem man sie zum Narren hält: “Am ersten April schickt man die Narren hin, wo man man will”, sagt der Volksmund.“

    Reply
  • Thorsten Kogge

    …dumme Aprilscherze. Hatte mich auch so gefreut, das Lena nicht zum Song-Contest fährt, jetzt fährt sie doch..brr.
    Ist denn inzwischen gesichert, dass das mit Diel ein Aprilscherz war?

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>