Alles über Wein und den Rest der Welt…

Wikio Ranking

Seit einiger Zeit erstellt Wikio ein monatliches Blog-Ranking, das ganz interessant ist. Es werden die realen Verlinkungen und Erwähnungen gezählt, wobei “gewichtige” links von starken Seiten immer nur einmal gezählt werden.Wikio beschäftigt sich dabei mit allen möglichen Blogs, kategorisiert diese und wertet sie aus. Das ist eine ganz nette Gesamtübersicht gerade auch in Sachen Wein. Allerdings sieht man dabei auch noch ganz deutlich, wie unwichtig unser Thema im Vergleich zu anderen eigentlich ist. Ich bin eigentlich kein allzu großer Freund von Ranglisten, aber diese ist ganz in Ordnung, weil sie nicht sooo manipulierbar ist wie andere. Ich verstehe solche Listen auch eher als hilfreiche Übersicht, denn als “Bestenliste”. Wikio hat mir heute vorab die aktuelle Liste zur Verfügung gestellt. Normalerweise wird sie immer erst am fünften eines Monats veröffentlicht. Ich darf das aber schon heute, was ich auch hiermit gerne tue.

Meinen Glückwunsch an Stefan Schwytz von baccantus…

1 Würtz-Wein
2 Baccantus
3 Winzerblog
4 Bernhard Fiedlers We(in)blog
5 Weinakademie Berlin
6 CaptainCork
7 Nikos Weinwelten
8 VINUM Blog
9 Bildergeschichten aus dem Weingut
10 La Gazzetta del Vino
11 Drunkenmonday Wein Blog
12 der Ultes
13 Arme Winzer
14 WorldWine Blog
15 Weintipps von Michael Liebert
16 the drink tank
17 Kaulwein Weblog
18 planet bordeaux
19 weinverkostungen.de
20 Don Simon

Ranking erstellt von Wikio

25 Kommentare zu “Wikio Ranking

  • Eckhard Supp

    Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung, warum der WorldWine Blog jetzt auf Position 14 (Januar nur Position 35) auftaucht. Bei unseren Besucherzahlen und auch den Erwähnungen / Verlinkungen hat sich nämlich gegenüber dem Vormonat fast nichts geändert. Außerdem finde ich es ohnehin blödsinnig, aus ENO WorldWine eine einzige Seite zu isolieren und zu zählen. Mit der aus dem alten WordPress-Blog übernommenen Url unseres Blog-Aufmachers sind im Übrigen die einzelnen Blogbeiträge überhaupt nicht erfasst, da ihre Urls einer neuen Logik gehorchen. Was uns betrifft also alles sehr dubios, über die Bewertung der anderen möchte ich mich hier mal nicht auslassen, aber da hätte ich auch in einer Reihe von Fällen meine Zweifel. Das Ganze bestärkt nur mein Misstrauen in den ganzen Hokuspokus.

    Reply
    • Dirk Würtz Post author

      @Supp
      So wie ich das weiss und verstehe und tue, wird ja immer auf den einzelnen Blogbeitrag/Artikel verlinkt. Das wird dann auch gezählt

      Reply
  • Michael Liebert

    Lieber Dirk,

    ist ja schön, dass Du Dich nun ebenfalls in die Niederungen der Rankings begibst. Ich hab meine Dienste bei Wikio ja quittiert, da ich es zwar toll fand, dass sie wirklich interessiert waren, über 90 Weinblogs zusammenzutragen. Allerdings konnte mir keiner erklären, wie das Ranking zustande kommt.

    Interessant dazu ein Artikel auf basic thinking zu den deutschen Blogcharts: “Popkulturjunkie Jens Schröder aktualisierte einst wöchentlich die Deutschen Blogcharts… Heute erklärte Schröder, warum die Charts in ihrer bisherigen Form nicht aktualisiert werden und wie es weiter gehen soll. … Das bisherige Zählverfahren – Verlinkung von Blogs untereinander – war seiner Einschätzung nach nicht mehr relevant. Fast alle Blogs verzeichnen in den vergangenen Jahren eine kontinuierlich schrumpfende Zahl von Links. Blognetzwerke, die sich gegenseitig mit Links versorgen, steigen damit in den Charts, obwohl sie außerhalb des Netzwerks kaum jemand kennt… Er will die Blogcharts nun so umbauen, dass außer den Verlinkungen der Blogs untereinander auch die Verlinkungen von Twitter und die Zahl der Leser gezählt werden.”

    Reply
    • Dirk Würtz Post author

      @Michael
      Nix Niederungen und so… Ich habe heute diese nette Mail bekommen und das dann halt mal gemacht. Ich habe ja aber mehr als deutlich und schon xxx.mal gesagt, was ich von Rankings halte. Ich sehe das Ganze einfach als Übersicht, nicht mehr und nicht weniger. Was Blognetzwerke, die sich gegenseitg verlinken angehen, so ist das in unserem Fachbreich doch wohl eher endlich. Ein Grund, warum ich dieses Teil heute aber auch veröffentlicht habe ist unser Vinocamp und mein ganz grundsätzliches Anliegen die Weinbloggerwelt besser zu vernetzen. Und da ist der Wikio Überblick doch ganz nützlich – egal wie man den interpretiert

      Reply
  • Eckhard Supp

    @Würtz Klar werden einzelne Links gezählt, aber die müssen natürlich vom Algorithmus auch der korrekten Basis-Url zugeordnet werden können. Das ist bei uns nicht der Fall, was historische Gründe hat. Kurz gesagt, mir war es wichtiger, alte Blogleser finden uns auch nach dem Umzug, als Wikio oder sonstwer.

    Reply
  • Michael Liebert

    Lieber Dirk,
    was das grundsätzliche Anliegen betrifft sind wir ja gleicher Meinung. Ich freu mich auf das Vinocamp und bin gespannt, ob wir es diesmal hinbekommen, die Szene besser zu vernetzen. Ich meine die Zeit ist reif!

    Was das Ranking betrifft, vergleiche ich die Arbeit von uns Weinschreibern mit klassischen Magazinen. Um so mehr Leser unsere Arbeit schätzen, um so höher ist wohl auch die Relevanz. Ich weiß Bild.de hat mehr als spiegel online… Aber die endgültige Bewertung, was für einen selbst relevant ist, muss sowieso der mündige Bürger bzw. mündige Weinfreund treffen… Die Diskussion ist eröffnet, hier mein Ranking auf Basis der Seitenzugriffe: [url]http://michael-liebert.de/weintipps/ranking-der-weinblogs-top-20-im-januar-2011/[/url]

    Reply
  • Der Captain

    Ich kenne ja unsere Zahlen und wir geben generell auch mehr auf Relevanz, als auf Zahlen, doch dieses Ranking, wie immer es erstellt wird, gibt schlicht nichts wieder, was an harten Fakten für die Werbetreibenden interessant ist. In diesem Sinne ist das Ranking obsolet. Und es wird auch nichts gegeben drauf..

    Reply
    • Dirk Würtz Post author

      @alle
      Noch einmal: Ich sehe dieses Wikio Dingens in erster Linie für mich als Informationsquelle und als tool durch Verlinkungen unser Thema breiter zu streuen. Nicht mehr und nicht weniger. Dennoch erlebe ich in der letzten Zeit ganz oft, dass mich Menschen – außerhalb der Weinszene – auf Wikio ansprechen.

      Reply
  • Pingback: Ranking der Weinblogs – Top 20 im Januar 2011 » » Weintipps von Michael Liebert

  • Friederike

    Hallo liebe Weinblogger,
    der Algorithmus von Wikio zählt nicht nur die Verlinkungen der Blogs untereinander (also die Backlinks), sondern auch die Tweets und Retweets über einen Blog für das Ranking. Damit werden die Blogs, über die online viel geredet wird, höher gerankt. Mehr dazu gibts hier: http://www.wikio.de/faq?categ=3
    Im Endeffekt geht es aber darum, eine Übersicht über gute Blogs für die jeweiligen Themen zu erstellen und den Lesern interessante Blogs aufzuzeigen.

    Reply
  • Iris

    Ich finds schön, dass man hier z.B. 6 Winzerblogs findet, die im Januar auch alle eine sehr aktive Berichterstattung hatten. Dass die nun vermutlich mehr von Weinliebhabern, als von Werbetreibenden gelesen werden, stört mich dabei eigentlich nicht besonders;-).

    So hat die live-Berichterstattung von Harald Steffens von der Moselüberschwemmung in seinem Keller, genauso, wie schon vorher die Surffarhrt die Steilhänge runter, z.B. bis nach Frankreich im whrsten Sinne des Wortes Wellen geschlagen und den Blick auf diese Region und ihre Weine geleitet. So haben mich z.B. auf der Millésime Bio letzte Woche schon belgische Online-Weinhändler auf Adressen von Winzern, die trockene Rieslinge im Angebot haben,angesprochen, ich sehe da durchaus einen Zusammenhang.

    Auch die Berichte von Bernhard Fiedler, der ja im Januar nicht nur die Weinrallyer aushilfsweise betreute, sondern ständig fundierte Artikel zu Grundwissen aus Weinberg und Keller veröffentlicht, waren im Januar wieder sehr interessant und könnten durchaus “international” Interesse finden.

    Und dass, Thomas Lippert einer der wenigen deutschen Weinblogger ist, der auch mal über den Zaun der doch recht hermetischen Weinbloggerzsene hinausschaut – und darin vielleicht dank Vinocamp jetzt auch endlich mal Unterstützung findet, schlägt sich halt auch nieder.

    Dem Autor dieses Blogs mache ich jetzt keine extra-Komplimente, seine andauernde Spitzenposition zeigt ja eindeutig, dass er eben über die Grenzen der sonst in D offensichtlich praktizierten Rivalitäten der zahlreichen selbsternannten “Inner-Circles” gelesen wird:-).

    Reply
  • Eckhard Supp

    Was mich an diesem ganzen Ranking/SEO/Zähler-Kram am meisten stört, ist, dass wir (ich spreche jetzt mal von denen, die als Journalisten oder Verleger online publizieren) nicht mehr für Leser, sondern für irgendwelche Algorithmen schreiben. Natürlich ist es schön, wenn Google viele User zu einem rüberschaufelt. Aber wie viele von denen bleiben denn so hängen, dass sie auch wiederkommen, vielleicht sogar zu regelmäßigen Lesern werden? Ich wage zu behaupten, dass es ein winziger Bruchteil ist. Auf diesen Einmal- (ich will jetzt mal nicht Wegwerf-) Usern beruhen aber auch zum großen Teil diese Rankings, denn sie machen die Masse der Page Impressions und der Unique Visitors bei (fast) allen Online-Publikationen (auch bei den großen Namen) aus. Die wirklich treuen Leser, das sind doch bei den meisten nur recht überschaubare, fast geschlossene Zirkel.

    Reply
  • Iris

    @Eckkard Das sind dann die anonymen Leser, die einem besondere Freude machen, wie der Winzerkollege aus dem Beaujolais, der mir letzte Woche auf der Millesime Bio Messe sagte, er lese meinen (französischen) Blog seit Jahren regelmäig, gerade weil er, aus einer alten Winzerfamilie stammend, die besondere Sicht eines “Neo-Winzers” auf unsere Arbeit, mit ihrem anderen Blickwinkel und ihrer ganzen Fragilität zwischen den Zeilen so interessant fände. Das hat mich sehr berührt und auch ein wenig erröten lassen… und die mich eigentlich am meisten motiviern:-)…

    Reply
  • Der Direttore

    Das ist doch jetzt Viel Lärm um nichts….
    Wikio behauptet nicht, dass sie die meistgelesensten Blogs auflisten, sondern die in ihrem erklärten Zählwerk relevantesten. Es reicht nicht die pure Verlinkung, sondern eben auch die Aktivität des Klickens dieser Link. Wikios Erklärung ist hier relativ transparent.
    Letztendlich verstehe ich diese Diskussion nicht.
    Für Werbekunden kommen sicherlich noch dutzend andere Faktoren für ihre Platzierung hinzu. In den Listen gibt es Web Publikationen, deren Ziel sicherlich nicht das Monetisieren ihres Blogs ist.
    Herr Supp, dies meine ich jetzt nicht disrespektierlich, würden Sie in diesem Ranking unter den Top 3 stehen, gäbe es sicherlich auch keinen Anlaß sich genauer mit der Wertigkeit dieser Wikio Veröffentlichung auseinanderzusetzen für sie und andere.
    Das ultimative Tool ist sowieso noch nicht gefunden worden.
    Ich halte Google Analytics für ziemlich konkret.
    Blogoscoop ist es sicherlich nicht wirklich, da es ausschließlich absolute Klicks zählt.
    Aber wie gesagt, alles in allem bleiben diese Zahlen ein Verwirrspiel mit Viel Lärm um nichts…

    Reply
  • Stefan Schwytz

    Also ich freue mich natürlich über den Aufstieg von unserem http://www.baccantus.de , aber ehrlich kann ich es selbst nicht ganz nachvollziehen… hatte eine Weile mit defekten RSS-Verknüpfungen Probleme und überlege mir immer noch, das Wikio-Dings wieder runter zu werfen…
    Mich wundert insbesondere, dass da einige dabei sind, die wesentlich mehr publizieren und auch eine entsprechend höhere Reichweite haben als wir.
    Rankings und Monetarisierung sind bei uns kein Thema, das reicht nicht mal zur Servermiete;-)
    Mir wäre es wichtig, wenn allgemein mehr verlinkt wird, und zwar unter uns allen! Warum immer alles bei Facebook kommentieren? das verschwindet in kürzester Zeit am unteren Horizont der Scrollbar…
    Social Media bedeutet Sharing, Sharing is Caring ;-)

    In diesem Sinne – schönen Abend noch!

    Reply
  • Pingback: Newsletter No. 1: Eine Sau durchs Internet treiben, Hintergründe und ein Riesenschwanzvergleich - Bildergeschichten aus dem Weingut Steffens-Keß

  • Iris

    Lieber Michael Liebert: dass das mit dem Linkschleudern nicht so einfach funktioniert, wie mit der Manipulation von Seitenzugriffen bei anderen Statistiken, ist ja im Kommentar zu Ihrem oben genannten Artikel ganz gut erklärt… aber ich stelle mir jetzt noch die Frage über Ihre Zuordnung des Artikel in Ihre eigene Kategorie (ganz oben): ist das jetzt bissig oder persönlich gemeint;-)? So ernst sollte man das alles doch nun wirklich nicht nehmen:-)!

    Reply
  • Beate E. Wimmer

    Die Sache mit Ranking usw. ist für mich völlig sekundär. Wichtig ist mir, wer ernsthaft in dieser Branche unterwegs ist. Ob jetzt der Captain oder Eckhard Supp oder Dirk Würtz oder andere an erster oder zehnter Stelle stehen. Für mich sind die Inhalte und das Vernetzen miteinander sehr wichtig. Ein jeder hat seine USP und ein jeder wird gelesen. Bitte bleiben Sie alle da wo Sie sind: Nämlich im Netz und weiterhin so aktiv wie bisher. Freue mich jetzt schon auf’s Vinocamp :-)

    Reply
  • Pingback: Klick, klick! Link dich, link mich! oder: der wage Versuch eines Blogrankings | Notizen für Genießer

  • Michael Liebert

    Wikio hat mir gerade erläutert, dass von Wikio nur die Links im RSS-Feed erkannt werden. Das ist der Grund, warum von Captain Cork, vom Winzerblog und wohl auch von manch anderen, die Links nicht in die Bewertung einfließen.

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>