Alles über Wein und den Rest der Welt…

Gebietstreform

Seit mehreren Jahren tagt ein länderübergreifender Ausschuss, bestehend aus den jeweilig zuständigen Weinbauministerien und diversen Verbänden, um eine sinnvolle Gebietsreform der Deutschen Anbaugebiete zu erarbeiten. Das Ergebnis wurde nun der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.
weiterlesen im Beitrag: Gebietstreform

2400 Euro für 80 Jahre alten Pinot

Sehr beachtlich: Die Frühjahrs-Weinversteigerung im Kloster Eberbach war für die Hessischen Staatsweingüter an diesem Wochenende die erfolgreichste Auktion seit dem Jahr 2001. Geschäftsführer Dieter Greiner berichtet von einem Nettoumsatz (ohne Mehrwertsteuer) in Höhe von 97.300 Euro. Erstaunlich: Den Höchstpreis erzielte kein Riesling, sondern ein 80 Jahre alter Rotwein. Schmeckt der noch, werden sich viele fragen?
weiterlesen im Beitrag: 2400 Euro für 80 Jahre alten Pinot

Staatsweingut in der Bredouille

Gehört es zu den Kernaufgaben eines Bundeslandes, ein Weingut zu betreiben und somit als Konkurrenz gegenüber den privaten Weingütern aufzutreten? Ordnungspolitisch wäre diese Frage einfach zu beantworten… und vielleicht kommt in Hessen bald schon wieder Schwung in diese Diskussion, denn die EU-Kommission hat die Pläne des Landes Hessen zur besseren Finanzausstattung der Hessischen Staatsweingüter gestoppt.
weiterlesen im Beitrag: Staatsweingut in der Bredouille

Brückentag

Es ist Sonntag und Sonntag ist hier traditionell der Tag der Emotionen. Wer keine Emotionen verträgt, der sollte dann genau jetzt aufhören zu lesen. Alle anderen, insbesondere diejenigen, die die Schiersteiner Brücke nutzen müssen, um tagtäglich zur Arbeit zu kommen, können weiterlesen…
weiterlesen im Beitrag: Brückentag